Weitere Informationen zur Flowering Tree Methode

Für wen eignet sich die Flowering Tree Methode?

 

Traumatische Erlebnisse der frühen Kindheit können in unterschiedlicher Weise bis weit in das Erwachsenenalter hineinreichen und immer wieder wirken.

 

Sie können sich auf seelischer oder körperlicher Ebene zeigen:

  • Auf seelischer Ebene können sie sich z.B. in Form von Ängsten, zwanghaften Gewohnheiten, Blockaden, inneren Überzeugungen, etc. äußern.

  • Auf körperlicher Ebene können psychosomatische Erkrankungen wie z.B. Migräne, Neurodermitis oder Asthma oder auch allgemeine körperliche Schmerzen (Teil-)Signale eines verletzten inneren Kindes sein.

In Phasen der Wandlung kann es heilsam sein, mit seinem inneren Kind zu arbeiten.

Behandlung

Eine Sitzung mit der Flowering Tree Methode umfasst ein Vorgespräch, die Methode selbst und ein Nachgespräch.

Das Vorgespräch

Im Vorgespräch definieren wir die persönliche Zielsetzung. Was belastet oder blockiert im Alltag? Welche körperlichen und/oder emotionalen Themen begleiten den Klienten im Alltag? Welche persönlichen Ressourcen können in Krisensituationen genutzt werden? 

Dauer: ca. 45 Minuten

Die Flowering Tree Methode

Die Flowering Tree Methode findet sitzend auf einem Stuhl statt.

Mittels einer speziellen Fragetechnik gelangt der Klient in einen Entspannungszustand. 

Durch die Bildung von Metaphern wird eine Symbolsprache benutzt, die keine konkreten Erinnerungen anstrebt, sondern den Zugang zum verletzten inneren Kind herstellen kann. Durch gezielte Fragestellung wird der Klient angeregt, eigene Lösungen zu finden, was zur besonderen Wirkung der Methode führt. Die bei der Integration innerer Anteile freigesetzte Energie kann nun zur Gestaltung einer neuen Lebensweise genutzt werden.

Dauer: max. 90 Minuten

Das Nachgespräch

Nach ca. zwei Wochen findet ein telefonisches Nachgespräch statt.

Dauer: ca. 30 Minuten

 

Wichtige Informationen und Kosten

Nach der Sitzung sollte der Klient keinen körperlichen oder emotionalen Belastungen mehr ausgesetzt sein. Der Konsum von Alkohol oder anderen Drogen vor und nach dem Termin ist nicht ratsam. 

Kosten: 210 Euro (in Hohenthann)

          240 Euro (in München aufgrund zusätzlich anfallender Raummiete)

Eine Kostenübernahme durch private oder gesetzliche Krankenkassen ist nicht möglich. 

Bei Terminversäumnis oder zu kurzfristiger Absage (nach 24 Stunden vor dem Termin) wird eine volle Sitzung berechnet.

Die Sitzungen können in Räumlichkeiten in München oder in Hohenthann, Tuntenhausen, Landkreis Rosenheim stattfinden.